Bann für E-Zigaretten auf den Philippinen

Manila – Die philippinische Regierung unter Rodrigo Duterte hat das Rauchen von E-Zi­ga­­retten in der Öffentlichkeit verboten. Außerdem sieht der heute veröffentlichte Präsi­denten­erlass vor, dass Unternehmer für Herstellung, Import, Vertrieb und Handel eine Lizenz der Drogenbehörde FDA brauchen.

Damit wird das seit 2017 bestehende allgemeine öffentliche Rauchverbot auf das „Vapen“ ausgedehnt. Strafen wurden noch nicht genannt. Die Behörde will dafür in den nächsten 30 Tagen Regeln aufstellen.

Der südostasiatische Inselstaat wird von Präsident Duterte mit harter Hand regiert. Er ha­be angeordnet, dass jeder, der in der Öffentlichkeit E-Zigaretten rauche, festgenommen werde. Das sei wie Rauchen. Das Verbot gilt auch für Innenräume.