Bangkok schließt nun auch Restaurants & Co.

Auch in Thailand wird in der Corona-Krise das öffentliche Leben weiter eingeschränkt. In Bangkok werden ab diesem Sonntag bis 12. April die für die Hauptstadt sehr prägenden Einkaufszentren und die Restaurants geschlossen.

Ähnlich wie bei uns, sind die Ausnahmen Supermärkte und Drogerien, wie der Gouverneur am Samstag mitteilte. Alle Bildungseinrichtungen und Ausstellungen der Stadt machen dicht. Restaurants dürfen nur noch Essen außer Haus anbieten.

Internationale Flüge bis 25. April gestoppt

In dem südostasiatischen Land wurden am Samstag 89 neue Virusfälle bestätigt, damit sind es nach Angaben des Gesundheitsministeriums insgesamt 411. Und: Der Billigflieger Thai AirAsia kündigte an, alle internationalen Flüge in Thailand von 22. März bis 25. April auszusetzen.