Kambodscha: Six Senses Krabey Island eröffnet im Dezember

article inline
 
 
 

Am 1. Dezember 2018 eröffnet das Six Senses Krabey Island auf der gleichnamigen Insel in Kambodscha. Zum Start offeriert das neue Luxusresort bis 21. Dezember 2018 und von 11. bis 31. Jänner 2019 ein spezielles Package mit vier Nächtigungen in einer Hideaway Pool Villa Suite.

Kulinarisch verwöhnen ein individuell abgestimmtes Lunch-Menü im Restaurant „Aha“ und ein Dinner im Signature-Restaurant „Tree“ samt antialkoholischer Getränke. Romantisch mit Cocktails und Snacks geht es auf der Sunset Cruise dem Sonnenuntergang entgegen.

Eine 90-minütige Khmer Herbal Massage für Zwei ist Verwöhnprogramm pur. Außerdem können die Gäste und bei einem Kochkurs die Khmer Küche kennen lernen und bei einem Ausflug ein landestypisches Pagodenzelt besuchen. Das alles ist im Eröffnungsangebot inkludiert, das mit 20 Prozent Ermäßigung auf die beste verfügbare Rate buchbar ist.

Six Senses Krabey Island ist eine tropische, rund 12 Hektar große Privatinsel im Süden des Landes. Nur fünf Kilometer entfernt erstreckt sich der Ream National Park. 40 Pool- Villen verstecken sich in der Natur. Typisch für Six Senses, sind die Materialien nachhaltig, aber mit modernster Technologie und absolutem Komfort kombiniert. Highlights der Villen sind die bepflanzten Dächer, die Sonnendecks mit Infinity Plunge Pool und die Regenduschen.

Zwei Restaurants verwöhnen mit saisonalen Kreationen. Alle Zutaten stammen aus dem lokalen Anbau – oft sogar aus dem eigenen Garten. Der Fokus liegt auf der Khmer Küche und der Küche Südostasiens – stets raffiniert kombiniert mit internationalen Kreationen. Wunderbar ist die Sunset Bar und gar köstlich das selbstgemachte Eis in der Eisdiele.

Das weitläufige Six Senses Spa wird vom heiligen Fluss Khmer Kbal Spean inspiriert – auch bekannt als der „Fluss der Tausend Lingas“. Das Behandlungsprogramm umfasst vor allem ganzheitliche Anwendungen nach lokalen Methoden, aber natürlich auch die bekannten Six Senses Signature Treatments, das Six Senses Integrated Wellness Programm und viele Beauty-Behandlungen.

Ein modernes Fitness-Studio, ein Yoga Pavillon auf einem Dach, ein Kristallwasser-Salon und eine Meditations-Grotte ergänzen das Angebt. An der „Alchemy Bar“ können sich die Gäste ihre eigenen Hautpflegeprodukte kreieren – ganz auf Basis lokaler und natürlicher Substanzen.

Die Aktivitäten umfassen Wassersport, Fischen, Schnorcheln oder geführte Touren durch den Biogarten mit Kochkursen. Nachts kann man im Observatorium den Sternenhimmel bewundern oder im Cinema Paradiso einen Film sehen. Tagsüber lässt es sich am Pool herrlich relaxen. Fit macht der Parcours durch den Dschungel. Der Nachwuchs ist im Nest Kid’s Club bestens aufgehoben – für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren gibt es das Grow with Six Senses Programm.

Initiativen rund um die Nachhaltigkeit sind die Trinkwasserabfüllung in Glasflaschen, das Earth Lab samt Biomarktfarm mit 40.000 Quadratmetern, ein Korallenzuchtprogramm und die Unterstützung der örtlichen Schulen. Zudem werden die Einwohner mit nachhaltigen Methoden vertraut gemacht und trainiert.

Ganz entspannt checken die Gäste beim Empfang am Festland ein, bevor sie ein kurzer Boot-Shuttle bequem zum Insel-Refugium bringt. Der lokale Sihanoukville Airport ist nur zehn Autominuten entfernt. Von hier gibt es nationale wie internationale Verbindungen – nach Ho Chi Minh City (Saigon), Phnom Penh, Siem Reap oder Kuala Lumpur.

Ideal, um die zauberhafte Landschaft Kambodschas hautnah zu erleben, ist die Anreise mit dem Auto von einem der internationalen Flughäfen. Von Phnom Penh sind es dreieinhalb Stunden und von Siem Reap achteinhalb Stunden Fahrtzeit. Alle Informationen zum Six Senses Krabey Island sind auf www.sixsenses.com zu finden.