Massengräber in Indonesien entdeckt

In Indonesien sind nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten neue Massengräber aus der Zeit der Kommunisten-Verfolgung entdeckt worden.

Nach Angaben der Organisation 1965 Victims Group, befinden sich auf der Insel Java in Indonesien 16 Stätten mit rund 5000 Opfern der antikommunistischen Verfolgungen der Jahre 1965-1966.

Die teilte die Organisation am Donnerstag in Jakarta mit. Historiker gehen davon aus, dass damals bis zu einer halben Million Anhänger der Indonesischen Kommunistischen Partei von Soldaten und Milizionären getötet wurden.
Zu jener Zeit kam General Suharto an die Macht, der den südostasiatischen Inselstaat drei Jahrzehnte lang mit harter Hand regierte. Er machte die Kommunisten für einen fehlgeschlagenen Staatsstreich verantwortlich. Im Zuge der Verfolgungskampagne wurde er Staatschef.

Obwohl es sich um einen der blutigsten Vorgänge zu Zeiten des Kalten Kriegs handelte, war das Thema in Indonesien lange Zeit tabu. Vergangenen Monat freigegebene diplomatische US-Akten belegen, dass die USA Kenntnis von den tödlichen Verfolgungskampagnen hatten. Ein US-Diplomat beschreibt das gewaltsame Vorgehen der Armee als «umfassendes Abschlachten».



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.