Monsun setzt Tausende Häuser und Tempel in Thailand unter Wasser

Nach heftigem Monsun-Regen sind in Thailand Tausende Dörfer überschwemmt. 20 000 Familien seien betroffen, berichtete die Behörde für Wassermanagement am Dienstag. Betroffen ist auch eine der größten Touristenattraktionen des Landes, Ayutthaya. In der alten Königsstadt rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bangkok stehen zahlreiche Tempel unter Wasser. In Sukhothai mehr als 400 Kilometer nördlich von Bangkok seien schon fast 7000 Quadratkilometer Land überschwemmt.

Die Wetterbehörde sagte für das Wochenende im Norden des Landes weitere heftige Regenfälle voraus. Die Wasserpegel stiegen weiter, warnte die Behörde. Insgesamt seien 17 der 76 thailändischen Provinzen im Norden und Nordosten und in der Zentralregion betroffen.

Auch der Chao Phraya, der durch die Millionenstadt Bangkok fließt, könne stellenweise über die Ufer treten, warnte die Behörde. Es dürften aber nur Straßen direkt am Fluss betroffen sein. 2011 hatten verheerende Überschwemmungen in den Außenbezirken und rund um Bangkok Zehntausende Häuser und zahlreiche Industrieparks vor allem mit ausländischen Fabriken und Betrieben unter Wasser gesetzt.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.