Militärjunta wacht über Suu Kyi-Besuch in Thailand

Unter der strengen Kontrolle der Militärjunta in Bangkok hat Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi ihren ersten Thailandbesuch als Außenministerin Myanmars begonnen. Am Donnerstag stand im Hafen von Mahachai in der Provinz Samut Sakhon ein Treffen mit Angehörigen der eine Million Menschen zählenden myanmarischen Diaspora, die zur Arbeiterklasse in Thailand gehören, auf ihrem Programm. Von den Zehntausenden wartenden Menschen wurden aber nur einige Hundert ausgewählte Arbeiter in das gut bewachte Gebäude gelassen. 

Im Club der Auslandskorrespondenten in Bangkok beendete das Militär zudem eine Gesprächsrunde zur Behandlung der in Myanmar diskriminierten muslimischen Rohingya-Minderheit. Erst kürzlich hatte ein UN-Expertenbericht beklagt, den muslimischen Rohingyas werde weiterhin das Recht auf Bewegungsfreiheit, medizinische Versorgung und Bildung verweigert. Sie seien behördlicher Willkür, Zwangsarbeit und sexueller Gewalt ausgesetzt.

Am Freitag trifft Suu Kyi den Chef der thailändischen Militärregierung Prayut Chan-o-cha, um über bilaterale Beziehungen und die Arbeitsbedingungen von Wanderarbeitern zu sprechen.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.