Wasserschlachten trotz Dürre zum Neujahrsfest in Südostasien

Trotz schwerer Dürre haben hunderttausende Menschen in Südostasien zum Neujahrsfest ausgiebig mit Wasser geplanscht. In Bangkok zogen am Mittwoch Einheimische und Touristen mit riesigen Wasserpistolen durch die Straßen und spritzen sich gegenseitig nass bis auf die Haut. Junge Leute fuhren mit Kleinlastern und Wasserbottichen auf der Ladefläche vor und schütteten Vorbeigehenden das Wasser eimerweise über den Kopf. 

Auch in den Nachbarländern Myanmar, Kambodscha und Laos wird das neue Jahr nach dem Mondkalender Mitte April mit ausgiebigem Wasserspritzen begrüßt. Die Wasserschlachten ziehen überall auch tausende Touristen an. 

Die ganze Region leidet unter einer Dürre, die teilweise durch das Wetterphänomen El Niño verursacht wird. In Thailandgalt in 27 der 76 Provinzen der Wassernotstand. Mehr als 4300 Dörfer müssen per Lastwagen mit Wasser versorgt werden. Die Behörden riefen die Menschen auf, sich bei der Wasserverschwendung zurückzuhalten. 

In der Hauptstadt Bangkok wurde die Genehmigung für Wasserschlachten in den Straßen von sonst vier auf jetzt drei Tage gekürzt. Auch in Myanmar sollte in den großen Städten nach Aufrufen der Behörden nur halb so viel Wasser verspritzt werden wie sonst üblich.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.