Mövenpick Hotels & Resorts plant Expansion in Indonesien und Südostasien

Mövenpick

Auf der diesjährigen Tourism, Hotel Investment & Networking Conference (THINC Indonesia), vom 2. bis 3. September 2015 in Bali, gab Mövenpick Hotels & Resorts seine Expansionspläne für Indonesien und Südostasien bekannt. Die Schweizer Hotelgruppe im gehobenen Segment wird im dritten Quartal 2016 erstmals in Indonesien vertreten sein: mit dem neuen Mövenpick Resort & Spa Jimbaran in der gleichnamigen malerischen Bucht im Süden von Bali.

„Um in Indonesien mit unserem ersten Hotel auf den Markt zu gehen, ist das der perfekte Standort,“ ist Andreas Mattmüller, Chief Operating Officer, Mövenpick Hotels & Resorts, Middle East and Asia, überzeugt. „Bali ist ein Paradies für Urlauber. Die exklusive Strandlage dieses Resorts mit seinem freien Ausblick auf die herrliche Bucht ist Garant für eine hohe Beliebtheit.” Mattmüller ergänzt, dass die Hotelgruppe in Indonesien weiter expandieren will. So laufen Gespräche mit neuen möglichen Partnern für Jakarta, Surabaya und Bandung. „Indonesien ist ein Schlüsselmarkt in unserer Wachstumsstrategie für diese im Hotelsektor vielversprechende Region,” so Mattmüller.



Gestaltet in traditionellem Balinesischen Design und inspiriert durch die Schönheit der Natur, wird das neue Mövenpick Resort & Spa Jimbaran ein idyllischer Rückzugsort. So liegen zum Beispiel die 295 Zimmer, darunter sechs Suiten, umgeben von Pools in landschaftlich üppig gestalteten Gärten. Die Rooftop-Lounge und das Hotelrestaurant sind beste Adressen für atemberaubende Ausblicke auf den Sonnenuntergang. Das Angebot des Hotels wird ergänzt von einem 500 Quadratmeter großen Ballsaal, einem Kinderclub, einem Business-Center mit Konferenzräumen, sowie Fitnessbereich, Bibliothek und Spa. Zum Shoppen und Bummeln lädt außerdem die Samasta Mall mit verschiedenen Boutiquen, Restaurants, Gourmet-Stationen und einem Mövenpick Eissalon ein.

Das Mövenpick Resort & Spa Jimbaran gehört zu acht Hotels und Resorts, die die Hotelgruppe innerhalb der nächsten drei Jahre in der Region, zu der auch Thailand, Malaysia, die Philippinen und Vietnam zählen, plant.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.