Weblinks
Indonesien will mit zehn „neuen Balis“ punkten

Indonesiens Tourismus blickt erneut auf ein höchst erfolgreiches Jahr zurück: Mehr als 12 Millionen Besucher aus aller Welt von Jänner bis Dezember 2016 bedeuteten ein Wachstum von rund 16 Prozent und einen neuen Rekord für das Land mit seinen insgesamt 17.000 Inseln.

Aus Deutschland kamen 231.000 Gäste – und damit um 17 Prozent mehr als im Jahr 2015. Bei den Touristen aus der Schweiz (56.000) und aus Österreich (28.000) lag der Zuwachs bei jeweils rund 10 Prozent.

2017 rechnet das indonesische Tourismusministerium mit mindestens 15 Millionen internationalen Besuchern – und die Zahlen für den Jänner 2017 stimmen dabei durchaus optimistisch: 1,03 Millionen Touristen sorgten im ersten Monat des Jahres für ein stolzes Wachstum von 27 Prozent.

Die Tourismusverantwortlichen des Landes zeigten sich daher auf der ITB in Berlin auch zuversichtlich, das hochgesteckte Ziel von Präsident Joko Widodo erreichen zu können: Er will die Zahl der internationalen Gäste in seiner Amtszeit von 2014 bis 2019 auf 20 Millionen verdoppeln.

Weiterlesen...
 
Singapur hat die beste Bushaltestelle der Welt

Wartehäuschen sind oft elende Orte, an denen man nur Zeit totschlägt. Doch in Singapur gibt es jetzt eine Bushaltestelle mit Bücherregal, Schaukel und Palmengarten auf dem Dach.

 

Singapur, das ist die schlechte Nachricht, gehört zu den Städten mit den weltweit höchsten Lebenshaltungskosten. Dort zu leben ist also ein Luxus, den sich nicht jeder leisten kann. Für jene, die es sich leisten können, und das wäre die gute Nachricht, tut der Stadtstaat in Südostasien, bevölkert von Millionen Menschen, allerding auch mehr als die meisten anderen Städte.

 

Zum Beispiel gibt es einen Plan zur Begrünung des öffentlichen Raumes. Demnach soll bald jeder Einwohner in möglichst kurzer Entfernung zu einem Park leben. Die Regierung hat den Ehrgeiz, aus Singapur die „grünste Stadt der Welt“ zu machen.

Weiterlesen...
 
Was ist los mit dem "Golf von Thailand"?

Prachuab Khiri Khan – Der Tod von zwei Walen und zwei Walhaien innerhalb von 70 Tagen im Golf von Thailand lässt einen Meeresbiologen darauf schließen, dass in der thailändischen See etwas „total schief läuft“.

Professor Thon Thamrongnawasawat, Vizedekan der Fakultät Fischerei an der Kasetsart Universität, sagte, der letzte verstorbene Wal war nicht alt und sei daher nicht an Altersschwäche gestorben. Das deute darauf hin, dass mit dem Meer etwas nicht stimme.

Gefunden wurde der Wal an der Küste von Prachuab Khiri Khan. Zuvor war ein erst sechs Monate alter Wal gefunden worden, ebenfalls in Prachuab Khiri Khan. Zudem starben in den letzten 70 Tagen zwei Walhaie, die sich in Leinen verfangen hatten.

Da es im Golf von Thailand laut Schätzungen nicht mehr als 100 Walhaie und 50 Wale gibt, ist der Tod der vier Meerestiere ein großer Schock, sagte Thorn.

Ein großer Schock war auch eine kilometerlange Müllinsel, die an der Küste im Golf von Thailand entdeckt wurde. Der Unrat war vermutlich durch die starken Regenfälle im Süden ins Meer gespült worden und hatte dort eine schwimmende Müllinsel gebildet.

 
Vier Tote bei Überschwemmungen in Indonesien

JAKARTA Durch Überschwemmungen und Erdrutsche sind in der westindonesischen Provinz Sumatra vier Menschen ums Leben gekommen. Einige Bereiche im Bezirk Lima Puluh Kota stünden nach dem seit Donnerstag andauernden Regenfällen bis zu 1,5 Meter unter Wasser, sagte der Sprecher des Nationalen Katastrophenschutzamts, Sutopo Nugroho. Es habe mindestens 13 Erdrutsche gegeben. Während der Regenszeit sind Überschwemmungen in Indonesien üblich.

 
Philippinen: Soldaten entdecken Leiche von enthaupteter deutscher Geisel

Eine Woche nach der Enthauptung eines Deutschen auf den Philippinen durch die Terrorgruppe Abu Sayyaf ist nun die Leiche des Seglers entdeckt worden. Das Militär geht hart gegen die Islamisten vor.

Knapp eine Woche nach seiner Enthauptung durch die philippinische Islamistengruppe Abu Sayyaf ist der Leichnam eines deutschen Seglers nach mehrtägiger Suche gefunden worden. Soldaten hätten die Leiche am Samstagabend in der Abu-Sayyaf-Hochburg Sulu entdeckt, teilte die Armee mit. Die Behörden bereiten nun die Überführung der sterblichen Überreste nach Deutschland vor. Die philippinische Regierung äußerte sich nach dem Leichenfund "tief betrübt" über den Tod des Deutschen. Gleichzeitig bekräftigte sie ihre Entschlossenheit im Kampf gegen Abu Sayyaf.

Die Armee bemühe sich nach der Entdeckung des Toten in der gut tausend Kilometer südlich von Manila gelegenen Provinz Sulu darum, "ihm die anständige Beerdigung zu gewähren, die er verdient", erklärte Armeesprecher Edgard Arevalo. Die sterblichen Überreste würden in der Leichenhalle eines Militärkrankenhauses in Sulu aufbewahrt, bis die Behörden die notwendigen Papiere für die Überstellung ausgestellt hätten. Die Suche nach dem Segler sei durch die schweren Kämpfe mit den Extremisten erschwert worden, erklärte der Chef einer Anti-Terror-Einheit im Süden des Landes.

Weiterlesen...
 
Thailand / Flughafen Suvarnabhumi: Dauerstress fuer alle

Die Mitarbeiter auf dem Flughafen Suvarnabhumi werden Touristen ab sofort helfen, schneller zur Grenzkontrolle zu kommen. Verspätungen drohen aber auch wegen der Reparatur einer Landebahn.

Es gab Kritik, weil die Schlangen vor der Immigration – hier vor allem bei der Ausreise – immer länger werden. Mehrere Passagiere sollen deshalb ihre Flüge verpasst haben.

Der Chef der Immigration von Thailand bestritt diese Berichterstattung und nannte sie „Blödsinn“.

Der Geschäftsführer des Flughafens, Sirote Duangratana, sagte, Flughafenmitarbeiter werden den Passagieren ab sofort helfen, rechtzeitig zur Grenzkontrolle zu kommen. Alle Röntgengeräte sollen zum Einsatz kommen, damit es davor keine Warteschlangen gibt. Weiterhin helfen Mitarbeiter beim Ausfüllen von Formularen.

Sirote sagte, die Anzahl der Passagiere auf Suvarnabhumi steige „dramatisch an“. Pro Tag seien es 1000 Flüge und 200.000 Fluggäste. In den ersten beiden Monaten waren es zehn Prozent mehr als letztes Jahr.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 70