Weblinks
Arcadia Spectacular Show kommt zum ersten Mal nach Thailand

Bangkok (Eigenbericht) – Das thailändische Fremdenverkehrsamt TAT hat sich mit der einheimischen Multimedienfirma Memotion zusammengeschlossen, um im Rahmen seiner Marketingstrategie eine der aufregendsten Musik- und Tanzveranstaltungen in der Welt zum ersten Mal nach Thailand zu bringen.

Unter dem Titel „Gravity Thailand 2014 Presents Arcadia The Bangkok Landing“ wird die Veranstaltung am 29. November in Siam Park City, einem großen Erlebnispark im Norden Bangkoks, stattfinden. Die Tore öffnen sich um 16 Uhr, während die eigentliche Show um 19 Uhr beginnt. Reguläre Eintrittskarten kosten 2.500 Baht (ca. 63 Euro) pro Person. Der „Deluxe“ Eintritt schlägt mit 3.500 Baht (ca. 88 Euro) pro Person zu Buche und schließt Expresseingang, exklusiven Zugang zu einer Bar sowie zwei Willkommensgetränke mit ein.

Weiterlesen...
 
Singapur verbietet Wasserpfeifentabak

Singapur - Er sei schädlich und verleite junge Leute zum Zigarettenrauchen: Singapur verbietet Wasserpfeifentabak. Zum Monatsende hin werden Einfuhr und Verkauf illegal.

Der asiatische Stadtstaat Singapur verbietet Wasserpfeifentabak. Der Tabak sei schädlich und verleite junge Leute womöglich zum Zigarettenrauchen, sagte der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Faishal Ibrahim, am Dienstag im Parlament.

Im arabischen Viertel regte sich der Besitzer eines Cafés auf: „Das zerstört die ganze Atmosphäre“, sagte er. „Die Leute kommen zum Wasserpfeifenrauchen hierher, nicht wegen des Essens.“ Für junge Leute sei das Shisha-Rauchen gesellig und entspannend, meinte einer der Gäste. Das Argument, Wasserpfeifenrauchen führe zum Zigarettenrauchen, stimme nicht.

 

Weiterlesen...
 
TripAdvisor und PATA stellen neue Reisezielinitiative DATA vor

Bangkok (Eigenbericht) –TripAdvisor, die weltgrößte Reisewebseite, hat sich mit dem Reiseverband für Asien-Pazifik(PATA) und E-Tourism Frontiers zusammengeschlossen und stellte kürzlich eine neue Initiative vor, die es Reisezielen weltweit erlauben soll, digitale Hilfsmittel sowie von Reisenden verfasste Beiträgezu ihrer Vermarktung effektiver einzusetzen.

Die Initiative erhielt den Namen DATA, eine Abkürzung für „Destination Academy withTripAdvisor“ (Reiseziel-Akademie mit TripAdvisor) und veranstaltet regionale Seminare, welche offizielle Vertreter von Reisezielen zusammenbringt, um die Wichtigkeit digitaler Plattformen und Hilfsmittel sowie von Nutzerbeiträgen bei der individuellen Reiseplanung zu erörtern.

Da immer mehr Verbraucher sich bei ihrer Reiseplanung auf die Empfehlungen und Tipps anderer Reiselustiger verlassen, ist es für Reiseziele unabdinglich geworden, zu verstehen, wie sie solche Beiträge in ihre eigenen Vermarktungsstrategien einbinden können.

Weiterlesen...
 
Thailand: Ministerium plant „Selfie-Kampagne“ mit Prominenten

Bangkok (Eigenbericht) – Thailands Ministerium für Tourismus und Sport plant, internationale Prominente dazu einzuladen, sich vor Touristenattraktionen posierend durch sogenannte „Selfies“ (Fotos, die man mit einem Smartphone von sich selber schießt) abzulichten, berichtete die thailändische Tageszeitung Khao Sod in ihrer Ausgabe vom 13. November 2014.

Kobkarn Wattanavarangkul, Ministerin für Tourismus und Sport (eine etwas seltsame Kombination, möchte man denken), sagte gegenüber Khao Sod, sie hoffe, solche Selfies würden „genug Aufmerksamkeit erregen, um Touristen davon zu überzeugen, nach Thailand zu reisen“ wenn die jeweiligen Prominenten sie auf ihren Webseiten und in Sozialmedien einstellten.

Weiterlesen...
 
Wachstum in Singapur lässt nicht nach

Gewerbe und Dienstleistungssektor als treibende Kraft

Das Wirtschaftswachstum des südostasiatischen Stadtstaates Singapur zeigt keine Anzeichen von Schwäche. Nach ersten Schätzungen der Zentralbank wuchs das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal 2014 um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und damit gleich stark wie im zweiten Quartal. Als Handelszentrum gilt Singapur als ein Barometer für die Konjunktur in der gesamten Region.

Gedrückt wurde das Wachstum durch den Bausektor – hier legte die Produktion im dritten Quartal nur noch um 1,4 Prozent zu nach 4,1 Prozent im Vorquartal. Dies wurde aber kompensiert durch das Plus im verarbeitenden Gewerbe (1,4 Prozent) und im Dienstleistungssektor (2,9 Prozent nach 2,8 Prozent im zweiten Quartal).

 
Thailand: Hunderte Flüchtlinge aus den Fängen von Menschenhändlern befreit

Ranong - Mit der Hilfe von Küstenbewohnern der Provinz Ranong war die Polizei in der Lage, Hunderte Flüchtlinge aus Burma (Myanmar) und Bangladesch aus den Händen von Menschenhändlern zu befreien.

Erste Berichte besagten, dass am Samstag ein Boot aus Burma vor der Küste von Ranong aufgegriffen wurde. Auf dem Schiff befanden sich 23 Frauen und 13 Kinder. Vier oder fünf Personen, die des Menschenhandels bezichtigt wurden, sind in Polizeigewahrsam genommen worden. Später wurde der Bericht korrigiert und die Zahl stieg auf 299.

Eine Anti-Menschenhandel-Einheit der Polizei, die von Oberst Grissak Sommoonnark geleitet wird, hat die Flüchtlinge oder sog. Boatpeople befragt, um ihre Herkunft festzustellen. Oberst Grissak sagte, dass es sich um Rohingya und Menschen aus Bangladesch handelte. Anwohner hatten die Boote zwischen Mangrovenwäldern in der Nähe der Gemeinde Kader entdeckt. Kader ist ein Brennpunkt des Menschenschmuggels. Von dort werden Flüchtlinge in die südthailändischen Grenzprovinzen in geheime Dschungelcamps transportiert, mit der Hoffnung, ihr Ziel in Malaysia zu erreichen.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 51