Reise-Neuigkeiten aus Asien


 
 
 

Der Trend im Tourismus geht hin zu Kleingruppenreisen, zu besonderen Reiseerlebnissen und außergewöhnlichen Ländern. Diesen Trends kommt Gebeco mit den neuen Asien Reisen nach. Viele der neuen Reisen haben eine maximale Teilnehmerzahl von 16 Personen.

Durch die kleinen Gruppen sind besonders intensive Begegnungen mit den Menschen vor Ort möglich. Auch Besuche in ausgefallenen Restaurants sowie Übernachtungen in Boutique Hotels sind in der Kleingruppe leichter umsetzbar. Zu den außergewöhnlichen Reisen unter den Neuheiten zählen unter anderem eine Kleingruppen-Wanderreise nach Japan, die Erlebnisreise „Mongolei ─ auf den Spuren des Dschingis Khan“ sowie die Kombinationsreise „Nord- und Südkorea auf einen Blick“.

Die Reisen nach Nord- und Südkorea, die Gebeco bereits Anfang des Jahres zur Buchung freigegeben hat, stoßen auf großes Interesse. „Deshalb haben wir unser Reiseangebot in dieser Region ausgeweitet und vier weitere Korea Reisen entwickelt“, sagt Steinweg. Die Besonderheit: Kunden haben die Möglichkeit eine der neuen Südkorea Reisen „Südkorea zum Kennenlernen“ mit der bestehenden Nordkorea Reise „Verborgenes Nordkorea“ zu kombinieren und so beide Länder zusammen auf der Kombinationsreise „Nord- und Südkorea auf einen Blick“ kennen zu lernen.

Zu den Gebeco Asien Neuheiten zählen insgesamt vier Korea Reisen, darunter zwei neue Privatreisen sowie Reisen nach China, Japan, Vietnam, Kambodscha, Indonesien und in die Mongolei. Alle Reisen sind ab sofort im Internet und im Reisebüro buchbar.

Nord- und Südkorea auf einen Blick
Auf der neuen Kombinationsreise „Nord- und Südkorea auf einen Blick“ erleben die Reisenden gleich zwei Länder, die trotz ihrer gemeinsamen Geschichte und einer Jahrtausende alten, gemeinsamen Kultur, dennoch in ihrer gegenwärtigen Entwicklung nicht unterschiedlicher sein könnten. Die 15-tägige Reise beginnt in Nordkorea in der Hauptstadt Pjöngjang, welche nicht nur die größte Stadt Nordkoreas, sondern auch politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes ist. Gemeinsam fahren die Reisenden zum Myohyang-Gebirge, dem Sehnsuchtsort aller Koreaner, denn das Gebirge ist mit dem Schöpfungsmythos der koreanischen Nation verbunden. Auch den ehemaligen Präsidentenamtssitz „Palast der Sonne“ besichtigt die Gruppe. Heute sind dort der „Ewige Präsident“ Kim II-sung sowie sein Sohn und Nachfolger Kim Jong-il aufgebahrt. Für alle Reisenden gelten in Nordkorea einige Verhaltensregeln: beispielsweise dürfen die gigantischen Bronzestatuen von Kim II-sung und Kim Jong-il nur in voller Größe und von vorne fotografiert werden. Auf der „Autobahn der Wiedervereinigung“ geht es in die südlichste nordkoreanische Stadt Kaesong. Hier schaut sich die Gruppe die am schärfsten bewachte Grenze der Welt an und besichtigt die Baracke, in der 1953 der Waffenstillstand unterzeichnet zwischen wurde. Die Deutsch sprechende Reiseleitung führt die Teilnehmer nun über Beijing nach Südkorea, dem Land der Morgenstille. Vom Seoul Tower aus hat die Gruppe einen fantastischen Überblick über die Hauptstadt Südkoreas und genießt das Panorama. Weiter geht es mit dem Zug nach Busan, wo die Gebeco Gäste den Jagalchi Fischmarkt, einen der bekanntesten Fischmärkte Asiens besuchen. Hier feilschen sie mit ihren Gastgebern um frische Fische und die besten Meeresfrüchte des Landes. Ein weiteres kulinarisches Highlight bietet der Nachtmarkt mit lauter exotischen Leckereien. Zurück in Seoul genießt die Gruppe ein leckeres Abendessen im Korea House. Hier schauen sich die Reisenden gemeinsam eine traditionelle Kulturshow an, tauschen sich über die vergangenen Reisetage aus und lassen sich die zubereiteten Speisen schmecken.
„Nord- und Südkorea auf einen Blick“ 15-Tage-Erlebnisreise ab 4.295 € inkl. Flüge www.gebeco.de/2453003

China mit Kongkong und Macau
Visumfrei nach China! Auf der 11-tägigen Reise lernen Gebeco Gäste die spannendsten Städte Chinas kennen und das ganz ohne Visum: Beijing, Hong Kong, Shanghai und Macau. In drei Tagen erkundet die Gruppe gemeinsam die Sehenswürdigkeiten der Stadt Beijing: die Gebeco Gäste bestaunen den Himmelstempel, genießen eine Rikschafahrt durch die Hutongs, besuchen die Verbotene Stadt und nehmen an einem Ausflug zur Großen Mauer teil. Zum Abschluss tauchen die Teilnehmer in die landestypische Küche Chinas ein und probieren eine traditionelle Peking-Ente. Die nächsten drei Tage verbringt die Gruppe gemeinsam mit der Deutsch sprechenden Reiseleitung in der Mega-Metropole Hong Kong. Ein ganz besonderes Highlight ist der Victoria Peak bei Dämmerung: von dort genießt die Gruppe einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. In Kowloon, dem Shopping- und Unterhaltungsviertel, bummeln die Teilnehmer über den Jade und Food Markt und kaufen Mitbringsel für die Heimat. Optional nimmt die Gruppe an einer Foodtour durch das belebte Viertel Mongkok teil und probiert Hong Kongs Spezialitäten. Ein weiterer Höhepunkt ist Lantau Island, die größte Insel Hong Kongs. Mit der Seilbahn fährt die Gruppe zum Po Lin Kloster, eines der bedeutendsten buddhistischen Heiligtümer und Heimat vieler strenggläubiger Mönche. Die Fähre bringt die Reisenden nach Macau, wo sowohl ein abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm auf die Gebeco Gäste wartet als auch der Besuch eines Casinos, für die die Stadt besonders bekannt ist. Gemeinsam stürzt sich die Gruppe in die Glitzer- und Glücksspielwelt. Der letzte Stopp der Reise ist Shanghai, Chinas Tor zur Welt. Hoch hinaus geht es auf die höchste Aussichtsplattform Chinas ─ auf dem Shanghai Tower freut sich die Gruppe über einen tollen Blick auf die Stadt. Bei einer Bootsfahrt auf dem Huangpu-Fluss lassen die Reisenden bei einem letzten gemeinsamen Abendessen die letzten Tage Revue passieren und genießen einen tollen Blick auf Shanghais bunt beleuchtete Uferpromenade. Beim Termin am 02.12. besorgen die Reisenden beim „Christmas Shopping“ die ein oder anderen Weihnachtsgeschenke, während Hong Kong in seiner Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt.
„China mit Hong Kong und Macau“ 11-Tage-Erlebnisreise ab 2.195 € inkl. Flüge www.gebeco.de/2803094

Mongolei – auf den Spuren Dschingis Khan
Auf den Spuren des legendären Dschingis Khan reist die Gebeco Gruppe durch die Mongolei und entdeckt in 12 Tagen die wunderschöne Heimat des ersten Großkhan der Mongolen, der von 1206 bis 1227 regierte. In uralten Klöstern und Tempelstätten blüht das religiöse Leben des Buddhismus heute wieder auf. Die Reisenden erfahren viel über das Leben der Nomaden und sind beeindruckt, auf welche Art dieses Volk in der unendlich erscheinenden Einsamkeit zu Recht kommt. In der Hauptstadt Ulaanbaatar übernachtet die Gruppe in einer mongolischen Jurte, einem traditionellen Zelt der Nomaden und fühlt sich in die Zeit des Dschingis Khan zurück versetzt. Die Reise führt die Teilnehmer weiter in den Süden: Tsagaan Suvarga, ein Sandsteingebirge in schillernden Farben, beeindruckt die Reisenden. Die bizarre, 30 Meter hohe und über 100 Meter breite Felsformation aus Kalkstein wird aufgrund ihrer Farbe „weiße Stupa“ genannt. Im Nationalpark Gurwan Saichan, mit seinem höchsten Gipfel von 2.800 Meter über dem Meeresspiegel, picknickt die Gruppe gemeinsam und plant den Nachmittag, der zur freien Verfügung steht. Die Deutsch sprechende Reiseleitung gibt gerne Tipps für Ausflüge in die Umgebung, z.B. eine Wanderung durch die beeindruckende Geierschlucht. Ein Höhepunkt der Erlebnisreise sind die Khongor-Sanddünen, welche als die größten und spektakulärsten Sanddünen der Mongolei gelten. Aufgrund der Windverhältnisse sind sie ständig in Bewegung und werden auch als „singende Dünen“ bezeichnet. Wer möchte, kann die Dünen über den feinen Sand erklimmen und einen schönen Blick über die Wüste Gobi genießen oder bei einer Kamelzüchter-Familie einen kurzen Ausritt mit Kamelen unternehmen. Die Reisenden besuchen das Kloster Erdene Zuu, welches mit ca. 10.000 Mönchen einst die größte Tempelanlage der Mongolei war. In den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde die Anlage durch den stalinistischen Terror nahezu gänzlich zerstört. Hier gewinnen die Reisenden umfassende Eindrücke über den mongolisch-tibetischen Lamaismus. Bevor es zurück in die Heimat geht, schauen sich die Gebeco Gäste eine traditionelle Folklore-Show an und genießen bei einem gemeinsamen Abendessen die Geselligkeit in der Gruppe. Bei dem Termin 11.07. findet in der Mongolei das Naadam-Fest statt. Die Reisenden feiern bei einer großen Sportveranstaltung mit Bogenschießen, Ringkampf und Pferderennen gemeinsam mit den Mongolen die Unabhängigkeit des Landes.
„Mongolei – auf den Spuren Dschingis Khan“, 12-Tage-Erlebnisreise ab 2.595 € inkl. Flüge www.gebeco.de/2553006