Malaysia bittet die Touristen gleich nochmals zur Kasse


 
 
 

2017 wurde eine Touristentaxe eingeführt. Nun fallen Reiseleistungen auch unter eine neue Umsatzsteuer.

Am 1. Oktober 2018 wurde in Malaysia eine neue Umsatzsteuer («Sales & Service Tax», SST) in Höhe von 6 Prozent eingeführt, welche die davor verwendete «Goods & Services Tax» ersetzt hat. Nachdem rund um die Einführung dieser Steuer noch viele Details unklar waren, herrscht inzwischen Gewissheit, dass die Steuer auch auf alle Inbound- und Domestic-Reiseaktivitäten erhoben wird – und zwar bereits seit dem Freitag, 1. März 2019.

Wie leider oft üblich, wurden Branchenpartner sehr kurzfristig informiert. Die Ankündigung des Royal Malaysian Customs Department (RMCD) betrifft alle Buchungen für Reisen, welche am oder nach dem 1. März nach und/oder durch Malaysia führen – auch bereits bezahlte Reisen.

Es ist davon auszugehen, dass Inbounder sowie Reiseveranstalter die neue Taxe 1:1 an die Endkunden weitergeben. Ob dies allerdings auch rückwirkend auf bereits bestehende und bezahlte Buchungen gemacht wird, werden die Reiseveranstalter wohl in den kommenden Tagen entscheiden.

Im September 2017 hatte Malaysia bereits eine – zuvor heftig diskutierte und mehrmals abgeänderte und verschobene – Touristentaxe eingeführt.