Welcome to the Frontpage
Hilfseinsatz für notleidende Kinder in Kambodscha PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Jäger   
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:34 Uhr

Stiftung "Zuversicht für Kinder" spendet 3.000 Euro für die Grundversorgung von Kindern kambodschanischer Häftlinge.

Das alte Königreich Kambodscha zählt heute zu den ärmsten Ländern Südostasiens. Während die Tempelanlagen und Ruinen der antiken Hochkultur als Zeitzeugen ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurden, ist das Land heute u.a. von Korruption geprägt. Zu den Leidtragenden der überwiegend schlechten Lebensbedingungen zählen hauptsächlich die Kinder sozial schwacher Familien. Besonderer Not sind jedoch diejenigen Kinder ausgeliefert, deren Eltern inhaftiert werden. Im Kampf um ihre Grundrechte und -versorgung ist der gemeinnützige Verein Morning Tears Deutschland e.V. angetreten, der von der Stiftung Zuversicht für Kinder für sein Projekt "Basic needs" mit einer Spende von 3.000 Euro unterstützt wird.

Rund 40 Prozent der Einwohner Kambodschas lebt unterhalb der Armutsgrenze und hat nicht mehr als umgerechnet 1,50 Dollar pro Tag zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:37 Uhr
Weiterlesen...
 
Thailand: Navy eröffnet Koh Khram Unterwasserpark für Tauchfans PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Jäger   
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:32 Uhr

Sattahip - Mit einer feierlichen Zeremonie eröffnete Admiral Samrerng Chanso, stellvertretender Kommandeur der Naval Base, einen Unterwasserpark vor der westlich von Sattahip gelegenen unbewohnten Insel Khram.

Die Insel gilt als Naturschutzgebiet und wird seit mehreren Jahren von der Navy kontrolliert, um die in Mitleidenschaft gezogenen Korallenriffe vor der Insel wieder herzustellen. Außerdem ist die Insel eine der wenigen übrig gebliebenen Plätze an der Ostküste, an der Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Daher können nicht alle Strände besucht werden.

Admiral Samrerng erklärte vor Journalisten, dass die Pflege und der Schutz der Meere in den letzten 10 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der Naval Base in Sattahip geworden sei und er davon ausgehe, dass dieser Bereich in Zukunft einen noch höheren Stellenwert einnehmen werde.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:34 Uhr
Weiterlesen...
 
Philippinen: Internetkampagne für mehr Heilige PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Jäger   
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:30 Uhr

Manila, 26.10.14 - Auf den Philippinen haben Katholiken im Internet eine Kampagne für mehr einheimische Heilige gestartet. Angesichts des «gesellschaftlichen Verfalls» und einer «Flutwelle der Unmoral» seien «katholische Vorbilder» notwendig, erklärte Jovi Atanacio, Gründer der Facebook-Gruppe «Gesucht: Philippinische Heilige», in einem am Sonntag, 26. Oktober, auf der Nachrichtenseite der philippinischen Bischofskonferenz veröffentlichten Beitrag. Papst Franziskus wird vom 15. bis zum 19. Januar 2015 die Philippinen besuchen. Atanacio fordert seine Landsleute auf, auf Facebook biografische Informationen und Berichte über Philippiner oder auch Ausländer mit Verbindungen zu dem Land zu posten, deren Leben und Wirken sie für eine Heiligsprechung qualifizieren könne. Atanacio selbst sammelt bereits seit den 1990er Jahren Informationen über potenzielle philippinische Heiligenkandidaten. Die Facebook-Gruppe «Wanted: Filipino Saints» hat bereits 2.092 Mitglieder.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:31 Uhr
Weiterlesen...
 
Tausende Muslime in Myanmar auf der Flucht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Jäger   
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:28 Uhr

Im buddhistisch geprägten Myanmar sind Tausende Muslime auf der Flucht vor Gewalt. Das berichten Aktivisten, die die verfolgte Minderheit der Rohingya erforschen.

Myanmar erlebt nach Angaben von Aktivisten einen Exodus von Angehörigen der verfolgten muslimischen Minderheit der Rohingya. In weniger als zwei Wochen seien mindestens 8000 Menschen auf Frachtschiffen aus dem Westen des asiatischen Landes geflohen, berichtete die Gruppe Arakan Project, die die Rohingya erforscht.

Täglich setzten sich seit dem 15. Oktober durchschnittlich etwa 900 Mitglieder der Minderheit ab, sagte Direktor Chris Lewa. Inzwischen hätten einige Familien die Rückmeldung, dass die Menschen im benachbarten Thailand angekommen seien. Eine Reihe von Rohingya seien auch über Land unterwegs nach Bangladesch und von dort nach Indien und Nepal.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:29 Uhr
Weiterlesen...
 
Indonesien hat erstmals eine Außenministerin PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Jäger   
Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:23 Uhr

Jakarta (AFP) - Knapp eine Woche nach seiner Vereidigung hat der indonesische Staatschef Joko Widodo sein Kabinett vorgestellt. Erstmals in der Geschichte Indonesien gehört der Regierung eine Frau, Retno Marsudi, als Außenministerin an. Die beiden Schlüsselressorts Finanzen und Wirtschaft werden von Bambang Brodjonegoro und von Sofyan Djalil geleitet. Die insgesamt 34 Kabinettsmitglieder sind teils Fachleute, teils Parteipolitiker. Puhan Maharani, die Tochter von Megawati Sukarnoputri, der Vorsitzenden von Widodos Demokratischer Partei des Kampfes (PDI-P), ist neue Ministerin für Kultur. Als solche steht sie an der Spitze von vier mächtigen sogenannten Koordinierungsministerien, die andere Ministerien beaufsichtigen.

Dass der Präsident auch andere Megawati nahe stehende Persönlichkeiten in die Regierung aufnahm, werteten Beobachter als Versuch der ehemaligen Staatschefin, die künftige Regierungspolitik von außen zu beeinflussen. Eine enge Vertraute Megawatis, Rini Soemarno, leitet das Ministerium für Staatsunternehmen und neuer Verteidigungsminister ist der frühere Armeestabschef Ryamizard Ryacudu.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 03:27 Uhr
Weiterlesen...